Programm

Liebe theaterbegeisterte Schülerinnen und Schüler,
liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebes Publikum,

zum bereits 15. Mal heißt es nun:
Vorhang auf und Scheinwerfer an für den Nachwuchs!

Vom 01. bis 10. Juli 2017 präsentiert die Junge Theatergemeinde BONN im Rahmen des Schultheater-Festivals spotlights in acht verschiedenen Spielstätten insgesamt elf herausragende Produktionen von Schulen und Jugendeinrichtungen aus der Region.

Den ausführlichen Spielplan finden Sie weiter unten.

Alle Informationen zum Programm als praktische PDF

Spielplan

Annie Jr.

Eine Junior- Fassung des Broadway Musicals "Annie" bringt zum Auftakt des Festivaljubiläums eine spannende Atmosphäre auf die Bühne. Begleiten Sie das Waisenkind „Annie“, das sich nach seiner Flucht aus einem furchtbaren Waisenhaus auf die Suche nach ihren Eltern begibt.

Schlaraffentheater

Wer träumt nicht vom Schlaraffenland? Leckereien und Faulenzen ohne Ende! Doch wie es wirklich zugeht bei Vielfraßen, Faulpelzen und Schlafmützen, davon erzählt auf humorvolle Art das „Schlaraffentheater“. Essen, schlafen, essen, schlafen – unbegrenzte Köstlichkeiten und ewiges Faulenzen.

Alles in Luther

Nicht nur spotlights feiert dieses Jahr Jubiläum, sondern auch der Thesenanschlag Luthers. Dieses Thema darf natürlich nicht fehlen und wird hier in einer wunderbaren Szenenkollage aus theatralen und musikalischen Sequenzen auf die Bühne gebracht.

Woyzeck

Ein düsteres Drama aus dem 19.Jahrhundert, das seiner Aktualität allerdings in nichts nachsteht. Um sich finanziell über Wasser zu halten, stellt sich Woyzeck seinem Arzt als Versuchsobjekt für eine sehr fragwürdige Erbsendiät zur Verfügung.

Boxes oder das Heuschreckenspiel

Großstadtthematik direkt vor der Haustür. Mikrokosmos gegen Haifischbecken. Eine Hausgemeinschaft aus verschiedenen Mietswohnungen steht vor dem Aus, als sie erfährt, dass ihr Wohnraum modernisiert, zu Eigentumswohnungen gemacht und somit unbezahlbar werden soll.

Beim Leben meiner Schwester

Mein Körper gehört mir! Bei Anna Fitzgerald ist dies nur bedingt der Fall, denn sie wurde als „Ersatzteillager“ für ihre an Leukämie erkrankte Schwester geboren. 13 Jahre lang gehörten Operationen, Knochenmarkspenden und Krankenhäuser zu ihrem Alltag.

Die Abteilung

Die Eigenproduktion von Jonas Wiede, basierend auf der Grundidee des Horrorfilms von John Carpenter, entführt uns in die Tiefe der menschlichen Psyche.

Der Froschkönig

„Als König hat man es auch nicht immer leicht. Erst recht nicht, wenn man sich als alleinerziehender Vater um fünf pubertierende Töchter kümmern muss, die für jede Menge Wirbel und Aufregung hinter den Palastmauern sorgen.

Das Sofa

Obwohl Freunde und Familie ihn bedrängen, kann sich der Protagonist nicht entschließen, sein Sofa und das Elternhaus zu verlassen.

Briefe an Bäume und Wolken

Ein Mann wacht auf und ist leer. Menschen finden über ein (imaginäres) Klavier zueinander und schmieden größenwahnsinnige Pläne. Erwachsene sterben an den Geräuschen des Alltags.

Die Hexe und der Magier

Auf dem Jahrmarkt preist der Magier seine Zauberkünste an und setzt sich vor seinem Publikum mächtig in Szene. Die Hexe hat ihren Konkurrenten schon lange satt und beobachtet ihn bereits seit geraumer Zeit mit großem Argwohn.

Förder + Unterstützer